Club-Voltaire München

 

 

 

  "60 Jahre widerspenstiger Widerstand"

Fortsetzung des Vortrags von Martin Löwenberg
 
 
 

19.09.2005
Monika Manz:
"Erotisches vom Oskar"

03.10.2005
Martin Löwenberg:
"Widerspenstiger Widerstand II"

17.10.2005
Richard Maschke:
"Brecht Schnipsel"

07.11.2005
Jürgen Elsässer:
"Phantom Al Quaida"

21.11.2005
Theo Bergmann:
"Frieden im Nahen Osten?"

05.12.2005
Luisa Francia:
"Hommage an Annamirl Bierbichler"

19.12.2005
Gerd Holzheimer:
"Bayern kracht"

Archiv
vergangene Veranstaltungen

 
 
 

Die Geschichte der politischen Bewegung in Bayern (zweiter Teil)

von den Sechzigern bis heute mit Martin Löwenberg

realmedia link  Veranstaltungsmitschnitt, 116 min,   [  realaudio-hilfe]

Wie versprochen kommt Martin Löwenberg ein zweites Mal. Nachdem sein Vortrag über die ersten beiden Jahrzehnte nach Kriegsende so viele aufmerksame Zuhörer fand, wollen wir an diesem Abend über die politische Entwicklung von der Studentenbewegung bis heute mit ihm sprechen. Sein wichtigstes Anliegen war und ist es, Brücken zu bauen. Er will die unterschiedlichsten Außerparlamentarischen Bewegungen zur gemeinsamen Aktion zusammenbringen, um damit den Einfluss und den Druck auf die Mächtigen dieses Landes zu erhöhen.

Er knüpfte Bande zwischen der Studenten- und der Arbeiterbewegung, in der 70ern zwischen den Gewerkschaften und antifaschistischen Gruppen. In der 80ern engagierte er sich in der Ökologiebewegung, er wollte die Sonnenblume mit der roten Nelke zusammenbringen. Sein Kampf für Frieden und gegen Nazismus, Rassismus und Antisemitismus zieht sich wie ein roter Faden durch sein bewegtes Leben. Noch heute ist er Integrationsfigur für Menschen aus den linken und antifaschistisch-demokratischen Bewegungen. Dies demonstrierte eindrucksvoll im Juni dieses Jahres das Fest im DGB Haus zu seinem 80.Geburtstag, wo vom "Antifa-Skinhead" bis zum g'standenen Gewerkschaftssekretär eine breite Palette von engagierten Menschen anzutreffen war, die "ihren" Martin ehren wollten.

Martin L÷wenberg am 03. Oktober 2005 im Club-Voltaire-München